Neues Gesicht im Tankstellenmarkt
Mediterranes Flair mit Natursteinanmutungen sowie ein transparentes Dach auf filigranen Säulen verleihen den neuen Tankstellen von TOTAL eine elegante Leichtigkeit. Entwickelt und getestet wurde das Design an einer Modelltankstelle in der Nähe des Berliner Regierungsviertels. Nun kommt es bei allen Neubauten von TOTAL zum Einsatz. Und nicht nur äußerlich setzt das neue Design auf Modernität. Recyclingmaterialien, energiesparende LED-Beleuchtungen oder auch wassersparende Waschstraßen garantieren hohe Umweltstandards.

TOTAL setzt im Tankstellengeschäft weiter auf Wachstum

Info

TOTAL Deutschland GmbH
Patrick Schnell
Telefon 030 20277410
patrick.schnell@total.de

Informationen anfordern

Mit mehr als 1.000 Tankstellen betreibt TOTAL in Deutschland das viertgrößte Tankstellennetz, allerdings mit deutlichen regionalen Unterschieden. Vor allem in den neuen Bundesländern hat das aus der Fusion von TOTAL, Fina und Elf entstandene Unternehmen eine starke Stellung. Doch in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen klaffen Lücken im Netz. Dies soll sich ändern. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen seine Investitionen in das Tankstellennetz deutlich gesteigert. Vor allem entlang der Autobahnen baut TOTAL seine Präsenz mit neuen Autohöfen aus – die passende Antwort auf den wachsenden Lkw-Verkehr. Der Autohof Eichenzell bei Frankfurt ist das jüngste Beispiel. Ein neuer Autohof bei Braunschweig komplettiert die Präsenz von TOTAL entlang der wichtigsten Ost-West-Achse, der Autobahn A2, wo vor Kurzem auch die 300. Autogastankstelle von TOTAL eröffnet wurde. Prestigeträchtigster Neubau ist jedoch die Station, die derzeit am neuen Berliner Flughafen entsteht. In einer zweiten Ausbaustufe wird diese Tankstelle um eine Wasserstofftankstelle erweitert. Seit nunmehr zehn Jahren forscht TOTAL in Deutschland gemeinsam mit den führenden Automobilherstellern aktiv am Einsatz von Wasserstoff als Kraftstoff. In Berlin betreibt das Unternehmen derzeit bereits drei solcher Tankstellen. Auch in München, Hamburg und bald auch in Düsseldorf ist TOTAL mit der innovativen Technik am Start.

Erste CO2-freie Tankstelle

Neu an der künftigen Flughafentankstelle ist aber die Gewinnung von Wasserstoff als emissionsfreier Kraftstoff, der mit Brennstoffzellen ausgestattete Elektrofahrzeuge antreiben kann. In Kooperation mit dem brandenburgischen Windkraftunternehmen Enertrag nutzt TOTAL überschüssigen Windstrom, der an windreichen Tagen nicht ins Netz eingespeist werden kann, um per Elektrolyse Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten. Der umweltfreundliche Windstrom reicht zudem aus, um die Tankstelle mit Energie zu versorgen und Ladesäulen für batteriegetriebene Elektrofahrzeuge anzubieten. So wird die Berliner Flughafentankstelle zur ersten CO2-neutralen Tankstelle der Welt. Für diese neue Technik wurden TOTAL und Enertrag im Dezember mit dem deutsch-französischen Innovationspreis ausgezeichnet.

Doch Neubauten sind nur eine Möglichkeit, um die Wachstumsziele zu erreichen. In den vergangenen Jahren suchte TOTAL zielstrebig nach Übernahmemöglichkeiten und konnte so 2011 zehn Stationen von Shell in den alten Bundesländern übernehmen. Von München über Nürnberg und Mainz bis Hamburg werden diese Tankstellen derzeit auf die Farben von TOTAL umgerüstet.

Zusammenarbeit mit Partnern

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Kooperation mit regionalen und lokalen Partnern. „Die Übernahme von Partnerstationen oder der gemeinsame Neubau von Tankstellen sind Optionen, die für beide Seiten gewinnbringend sein können“, betont Patrick Schnell, der am deutschen Firmensitz in Berlin für die Netzentwicklung zuständig ist. In diesem Punkt setzt TOTAL vor allem auf die Zusammenarbeit mit dem Mittelstand. TOTAL bietet seinen Partnern eine Vielzahl von Vorteilen einer großen Kraft- und Schmierstoffmarke, der auch führende Motorsportteams wie Sebastian Vettel und Red Bull Racing oder der achtfache Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb und Citroën vertrauen. Dazu gehört ein modernes Tankstellendesign ebenso wie ein technisch ausgereiftes Waschkonzept oder die Einbindung in ein rund 15.000 Akzeptanzstellen umfassendes Flottenkartenprogramm, an dem in Deutschland auch die mittelständischen Partner Avia und Westfalen teilnehmen.

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH