Vertrauen in die Mitarbeiter

Verantwortung zu übernehmen ist ein wichtiger Faktor, um eine Vertrauensbasis zu bilden. Dazu gehört nicht nur die Verantwortung für das jeweilige Projekt, sondern auch für die Zukunft und den eigenen Unternehmensnachwuchs. Das neue Tyczka-Management-Entwicklungs-Programm (TME-Programm) fördert Führungskräftenachwuchs daher gezielt unternehmensübergreifend.

Das Ziel:
Führungspositionen sollen zukünftig noch stärker durch eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besetzt werden.

Durch Rotation zum Erfolg

Das zweijährige TME-Programm vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Grundlagen der Führung, Verbesserungsmöglichkeiten der methodischen Kompetenz, wie beispielsweise Projektmanagement und Präsentationstechniken, sowie den Ausbau der fachlichen Expertise durch Job-Rotation zwischen den einzelnen Abteilungen des Unternehmens. Ein wichtiger Baustein, um Synergien auch auf Führungsebene besser nutzen zu können, ist das Rotationsprinzip innerhalb der gesamten Unternehmensgruppe. So erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gelegenheit, sich auch in ihnen bislang unbekanntem Terrain zu behaupten.

Ausbildungsauftrag ernst genommen

Der Nachwuchs ist der Unternehmensgruppe übrigens seit jeher wichtig. So wurden in den vergangenen 70 Jahren bei Tyczka insgesamt knapp 700 Auszubildende ausgebildet.

 

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH