Valentin gibt Starthilfe

Info

Valentin Flüssiggas GmbH
Reinhard Müller
Telefon 06196 9696304
r.mueller@valentingas.de

Informationen anfordern

Besonders in ländlichen Gegenden leistet man mit Kraftwerken, die Biomasse nutzen, einen Beitrag zur nachhaltigen Energie- und Wärmegewinnung. Diese „grüne Energie“ wird im Energiemix der Zukunft sicherlich eine zunehmend große Rolle spielen, da sie unabhängig von den Witterungsverhältnissen, sauber und umweltfreundlich ist.

Fossile Brennstoffe für den Start

Ganz ohne fossilen Brennstoff kommt aber auch das Biomassekraftwerk nicht aus. Es benötigt bei der Inbetriebnahme und bis zur Erreichung der vollen Betriebstemperatur zunächst eine externe Energiequelle. Nutzen Anlagenbetreiber dazu Flüssiggas, erhöht sich, im Vergleich zu anderen Brennstoffen, die Effizienz und Klimaverträglichkeit weiterhin. Grund dafür ist die fast rückstandslose Verbrennung und die Ungefährlichkeit für Boden und Grundwasser.

Kompetenter Partner

Für die CPM Biogas GmbH & Co. KG in Nidderau war die Valentin Flüssiggas GmbH der zuverlässige Partner, der mit Flüssiggas ausgeholfen hat, bis genügend Biomasse vorhanden war, um selbstständig Wärme und Energie zu erzeugen. Heute werden in Nidderau nachwachsende Rohstoffe und Rinderfestmist als Einsatzstoffe verwendet. Sie sorgen für eine Nennleistung von 536 kW. Die Anlage zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad aus und versorgt rund 1 200 Haushalte mit Wärme und Energie. Bis es allerdings soweit war, sorgten vier in Reihe geschaltete 6 400-Liter-Tanks von Valentin vorübergehend für die nötige Energieberatung, Service und Know-how natürlich inklusive. Dank des flexiblen Einsatzes konnte somit ein Beitrag zur Nachhaltigkeit geleistet werden.

 

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH