Intelligente Trockeneis-Produktion

Anwendungsmöglich-
keiten

  • Transportkühlung von Lebensmitteln, Pharmazeutika und Medizinprodukten
  • Maische- und Teigkühlung
  • Reinigung von metallischen Oberflächen, Fassaden, Kokillen und Autoinnenräumen

 

Vorteile von DIOS™ Trockeneis

  • Verlustfreie Lagerung von Kohlensäure
  • Höhere CO2 Ausbeute
  • Deutlich verbesserte Trockeneisqualität
  • Sehr hohe Kälteleistung im Vergleich zu herkömmlichem Eis
  • Bakteriostatische Wirkung

 

Info

Tyczka Kohlensäure GmbH & Co. KG
Michael Cronen
Telefon 02636 510912
michael.cronen@tyczka-co2.de

Informationen anfordern

 

 

 

Trockeneis ist die feste Form von CO2 und wird in vielen unterschiedlichen Industriebereichen genutzt. Zu diesem Zweck muss es häufig über weite Strecken zum Anwender transportiert werden. Kein ganz einfaches Unterfangen, denn bei Transportwegen von bis zu zwei Tagen kann es zu Qualitäts- und Mengenverlusten von bis zu sieben Prozent pro Tag kommen. Die Tyczka Kohlensäure GmbH & Co. KG (TKS) bietet nun eine Lösung zur Vermeidung von Transportverlusten bei Trockeneis.

DIOS™ garantiert Qualität

Dank einer innovativen Lieferform gehört der Mengen- und Qualitätsverlust bei der Lagerung oder dem Versand von Trockeneis künftig der Vergangenheit an. Das Prinzip von DIOS™ (Dry Ice On-Site) basiert auf der Vor-Ort-Produktion des Trockeneises. Zu diesem Zweck vermietet die TKS dem Anwender dem Bedarf angemessene Kohlensäuretanks sowie auf Wunsch Pelletizer oder Block-/Scheibenmaschinen. Auf diese Art kann die Kohlensäure verlustfrei gelagert und je nach individuellem Bedarf Trockeneis produziert werden. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Herstellung liegt in der Qualität der Pellets. Frisch produziert sind diese deutlich härter, haben keinen Wassereismantel und verklumpen deshalb nicht. Dadurch wird auch das Resultat bei der Reinigung mit Trockeneis nochmals verbessert.

Variable Herstellung

Pelletizer und Block-/Scheibenmaschinen haben jeweils eine Kapazität von circa 130 bis 150 Kilogramm pro Stunde. Durch den Einsatz unterschiedlicher Matrizen können damit Pellets in verschiedenen Größen hergestellt werden. Auch die Dicke der Trockeneisscheiben kann bedarfsgerecht variiert werden. Den Praxistest hat DIOS™ bereits hinter sich: Nach ersten Einsätzen sind die Kunden von der Praktikabilität und dem Nutzen begeistert.

 

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH