MBL-Inhaber Werner Böhm (l.) im Gespräch mit TKS-Vertriebsleiter Andreas Schön (m.) und Vertriebsingenieur Jürgen Schwarz (r.)

Nachhaltiger Umweltschutz durch Trockeneis

Info

Tyczka Kohlensäure GmbH & Co. KG
Michael Cronen
Telefon 0173 7262-768
michael.cronen@tyczka-co2.de

Informationen anfordern

Chemikalien und Wasserverbrauch sind der wesentliche Grund für die hohe Umweltbelastung bei Reinigungsprozessen – hier kann Trockeneis, die feste Form von Kohlendioxid, helfen. Die MBL Hygienesysteme GmbH aus Wachtberg hat sich mit dem Einsatz von Trockeneis in Reinigungsstrahlanlagen bei Bäckereien ein zusätzliches Standbein geschaffen. Anfänglich eigentlich nur als Ergänzung für das Chemikaliengeschäft geplant, hat sich das Geschäft mit Trockeneis mittlerweile zu einer tragenden Säule des Unternehmens entwickelt – und dies deutlich schneller als gedacht. So installierte die Tyczka Kohlensäure (TKS) bei MBL Anfang 2007 einen 10-Tonnen-Tank, was der geplanten Absatzentwicklung entsprach. Doch schon wenige Monate später zeigte sich, dass der kleine Tank aufgrund der sehr schnellen Absatzsteigerung zu klein wurde. Mitte 2007 wurde er daher von der TKS durch einen 30-Tonnen-Tank ausgetauscht.

Schonende Entsorgung

„Trockeneis trägt nachhaltig zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung unseres wichtigsten Lebensmittels Wasser bei“, erklärt Werner Böhm, Geschäftsführer der MBL Hygienesysteme. „Durch den Einsatz von einem Kilogramm Trockeneis lassen sich in der Regel mehrere Dutzend Liter Wasser mit den dazugehörigen Tensiden einsparen. Positiv an der TKS ist auch die gute Zusammenarbeit im Markt, da die TKS mir als Trockeneishersteller keine Konkurrenz macht“, so Böhm. Ein weiterer wesentlicher Vorteil des Trockeneises in der Reinigungstechnik liegt in der Entsorgung des entstehenden Abfalls. Da das Eis aus dem Abfall heraus sublimiert und für die Entsorgung nur der reine Schmutz übrig bleibt.

Das Angebot der TKS

Unter dem Produktnamen DIOSTM (Dry IceOn Site = Vor-Ort-Herstellung von Trockeneis) bietet die Tyczka Kohlensäure komplette Versorgungslösungen für Trockeneishersteller und Anwender an. Das Produktpaket enthält neben der CO2-Versorgungstechnik auch die Bereitstellung von Pelletizern und Strahlgeräten und soll den Einsatz nachhaltiger Reinigungslösungen weiter vorantreiben. Zudem unterstützt die TKS lokale Trockeneishersteller im Aufbau des Geschäftes vor Ort.

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH