0310_TIG_TKS_3
Gute Zusammenarbeit: Geschäftsführer Wolfgang Dutzi (links) und Bernhard Seitz (TIG).

TIG und TKS – gemeinsame Verantwortung für den Kunden 

Info

Tyczka Industrie-Gase GmbH
Telefon 0621 18009-175
m.altpeter@tig.de

Tyczka Kohlensäure GmbH & Co. KG
Telefon 0172 5837948
alfons.bellendorf@tyczka-co2.de

Informationen anfordern

Die Pizza Lorenzo GmbH ist ein gemeinsamer Kunde von Tyczka Industrie-Gase und Tyczka Kohlensäure und kann als mittelständischer Betrieb auf eine ganz besondere Unternehmensgeschichte zurückblicken. Alles begann im Jahre 1979, als die Familie Dutzi im badischen Hambrücken ein Restaurant eröffnete. Zunächst verwöhnten Eugen und Berta Dutzi ihre Gäste nur im Restaurant mit leckerer Pizza. Doch heute, 31 Jahre später, sind Lorenzo-Pizzen als Vakuumfrischware in rund 1100 Einkaufsmärkten in ganz Deutschland und Teilen Frankreichs erhältlich.

Beeindruckende Erfolgsgeschichte

Und so kam es zu dieser Entwicklung: 1984 bot ein ortsansässiger Verein bei einem Straßenfest Lorenzo-Pizza an. Der Verkauf war ein voller Erfolg. „Wir begannen mit der Produktion von Tiefkühlpizzen – eine neue Geschäftsidee war geboren“, so

0310_TIG_TKS_2

Tankanlage der TKS für die Lagerung von 1,1 Tonnen Flüssigkohlensäure und CryoEase®-Behälter für Flüssigstickstoff.

Wolfgang Dutzi, der 1986 nach abgeschlossener Ausbildung zum Koch die Produktion des elterlichen Betriebs übernahm. Da sich die Tiefkühlpizzen jedoch in geringen Mengen nicht kostendeckend herstellen ließen, stellte man schon bald auf Vakuumfrischware um. Der Absatz dieser Vakuumpizzen steigerte sich immens – sodass 1991 der Entschluss folgte, die Gaststätte aufzugeben und sich ausschließlich auf die Produktion von Pizzen, Baguettes, Soßen und mittlerweile auch Hamburgern und Co. zu konzentrieren. Heute beschäftigt die Pizza Lorenzo GmbH 170 Mitarbeiter und plant derzeit einen Anbau mit mehr als 350 Quadratmetern, davon entfallen 100 Quadratmeter auf die neue Kühlfläche. Zudem wird in eine hochmoderne Pizza-Produktionsanlage investiert.

Tyczka als zuverlässiger Partner

Vorteile von CryoEase®-Flüssigservice

  • Hohe Reinheit
  • Unterbrechungsfreie Versorgung
  • Keine Sicherheitsbevorratung
  • Keine Restmengen
  • Einfachste Installation
  • Kein Handling von Einzelflaschen
  • Automatische Belieferung

Gerade im Lebensmittelbereich ist die Verantwortung dem Endverbraucher gegenüber besonders hoch. Von der Auswahl der Zutaten über deren Verarbeitung bis hin zur Verpackung der Produkte müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden, damit eine gleichbleibende Qualität gewährleistet wird. Deshalb setzt die Pizza Lorenzo GmbH beim Verpackungsvorgang auf die Kompetenz von Tyczka Industrie-Gase (TIG) und Tyczka Kohlensäure (TKS), denn zum Verpacken unter Schutzatmosphäre (MAP) werden Stickstoff und Kohlendioxid benötigt. Früher hatte das Unternehmen hierzu zwei Bündel Stickstoff und CO2, die über einen Mischer verbunden waren. Als dann ein neuer Mischer benötigt wurde, dachte man auch über ein neues Konzept der Gaseversorgung nach. Dabei war eins klar: Lebensmittelgas in Flaschen kam nicht infrage, da man bei fertigen Mischungen keinen Einfluss auf das Mischverhältnis hat und die Flaschen außerdem im Verhältnis gesehen zu teuer sind. „Mit dem neuen Konzept von Tyczka können wir eigenständig und individuell das von uns benötigte Mischungsverhältnis einstellen und so die von uns gewünschten Qualitäten produzieren“, stellt Herr Dutzi zufrieden fest.

Einfache Handhabung

Parallel zur Anschaffung des neuen Mischers wurde die Pizza Lorenzo GmbH fach- und sachgerecht von Tyczka beraten. Das Montageteam installierte die Anschlussleitungen und baute den CryoEase®-Behälter sowie den CO2-Tank auf. Besonders praktisch ist die einfache Handhabung des Systems. „Da beim alten Mischer ein Alarm fehlte, kam es schon mal vor, dass das Gas zur Neige ging. Ich musste mich dann selbst schnellstmöglich um Nachschub kümmern. Das kann uns bei der heutigen Versorgung nicht mehr passieren!“ Denn einerseits ist der Mischer nun mit einem Alarm ausgestattet, sodass CO2 frühzeitig bestellt werden kann, und andererseits steht der CryoEase®-Flüssigservice der TIG für eine Gaseversorgung ohne Unterbrechung: Ganz ohne Bestellvorgänge werden die Kunden in einem regelmäßigen Rhythmus beliefert, sodass stets eine ausreichend große Menge an Stickstoff zur Verfügung steht. Selbst während des Befüllvorgangs des CryoEase®-Behälters herrscht ein konstanter Druck in der Maschine.

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH