Quelle: SunPower GmbH

TOTAL erweitert Solarsparte

Info

SunPower GmbH
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt am Main
Telefon 069 95634710

Informationen anfordern

Das Thema Solarenergie spielt bei TOTAL seit fast 30 Jahren eine wichtige Rolle. Die Geschichte begann 1983 mit der Gründung von TOTAL Énergie und der Herstellung solarbetriebener Pumpen, mit deren Hilfe die Menschen in der Sahelzone mit Wasser versorgt werden konnten. 1996 entstand in Kapstadt die erste Fabrik für Solarmodule. Von dieser Zeit an baute die TOTAL ihre Solaraktivitäten sukzessive aus. Im vergangenen Jahr stieg das Unternehmen bei SunPower ein und hält nun 66 Prozent der Stimmanteile. Bereits heute ist TOTAL somit nicht nur unter den Top Five der weltweiten Öl- und Gaskonzerne, sondern auch einer der Weltmarktführer im Bereich Photovoltaik. Warum sich Solaranlagen nicht nur fürs Klima, sondern nach wie vor auch für Ihr Budget lohnen, erfahren Sie in unserem Kurzinterview mit Reinhard Lampe, Geschäftsführer der SunPower GmbH.

1. Warum lohnen sich Solaranlagen trotz gesunkener Förderungen nach wie vor?
Solaranlagen lohnen sich vor allem dann, wenn man den erzeugten Strom auch selbst nutzt. Schließlich macht man sich auf diese Weise unabhängiger von steigenden Energiepreisen. Da Solaranlagen immer günstiger werden, „kostet“ den Solaranlagenbesitzer umgerechnet sein erzeugter Strom nur rund 15 Cent pro kWh. Und wenn man sich einen solchen Strompreis für die nächsten 25 bis 30 Jahre sichern kann, denn so lange halten Solaranlagen in der Regel, lohnt sich das auf jeden Fall.

2. Wie können Unternehmen profitieren?
Gerade für Unternehmen können sich Solaranlagen lohnen, da bei ihnen der Strombedarf den ganzen Tag über hoch ist und sie den erzeugten Strom direkt selbst nutzen können. In Privathaushalten wird meist tagsüber, wenn der Strom erzeugt wird, gar nicht so viel Energie benötigt. Man geht dort dazu über, größere Akkus oder Speicher zu verwenden, damit der erzeugte Strom auch später noch selbst genutzt werden kann. Bei Unternehmen hingegen sind solche Speicher meist gar nicht nötig, was die Anlagen im Vergleich günstiger macht. Um die höchste Effizienz zu erzielen, erstellt man zunächst ein Lastprofil des Unternehmens und plant die Bemessung der Anlage dann gezielt je nach Bedarf. So können die Energiekosten des Unternehmens erheblich gesenkt werden. Und darüber hinaus ist eine Solaranlage natürlich gut für Umwelt und Image.

3. Was ist das Besondere an der patentierten Maxeon™-Solarzellen-Technologie von SunPower?
Auf herkömmlichen Solaranlagen befinden sich die sogenannten Leiterbahnen oder Kontaktzellen auf der Vorderseite – jeder von uns kennt das typische Gitternetz auf den Solaranlagen. Dank jahrelanger Forschung und Entwicklung ist es uns jedoch gelungen, eine Lösung zu finden, wie man diese Kontaktzellen auf der Rückseite der Solaranlage anbringen kann. Die Maxeon™-Solarzellen Technologie ist einmalig auf der Welt. Wir nutzen die maximale Fläche und erzielen damit den höchsten Wirkungsgrad bei kristallinen Solarzellen. Das heißt konkret: Pro Dach lässt sich circa ein Drittel mehr Leistung erzielen. Ein weiterer Vorteil der Anlagen mit Maxeon™-Technologie ist ihre Optik. Die Oberfläche ist schwarz und nicht reflektierend – somit ist sie unauffälliger und integriert sich optisch besser in die Umgebung als herkömmliche Anlagen.

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH