Was ist Smart Metering?

Den Energieverbrauch reduzieren, um Portemonnaie und Umwelt zu entlasten, das möchten viele. Doch die Möglichkeiten sind nicht zuletzt aufgrund mangelnder Transparenz begrenzt. Mit Smart Metering soll sich dies nun ändern. Laut Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) soll das intelligente Zählwesen ab 1. Januar 2010 eingeführt werden.

Die Zähler von Strom, Gas, Wasser und Wärme werden an ein Display gekoppelt, sodass aktuelle Verbrauchsdaten jederzeit eingesehen werden können. Außerdem gibt es Infos zu den Kosten, CO2-Emissionen sowie die Möglichkeit des Vergleichs mit den Vorjahreswerten. Ab 31. Dezember 2010 werden zudem Informationen über last- oder tageszeitabhängige Stromtarifoptionen angezeigt. Gerade für Gewerbe- und Industriekunden ist der Smart Meter, der intelligente Zähler, interessant – denn mit den Infos zum Verbrauch können Produktionszyklen besser geplant und Anlagen zu günstigen Energiepreisen betrieben werden. Außerdem kann eine Anlagenmodernisierung effektiver geplant werden.

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH