Leichter, schneller, sicherer: das Tanken mit der neuen Steck-Zapfpistole

Neues für Treibgas-Flurförderzeuge von Tyczka Totalgaz

Info

Tyczka Totalgaz GmbH
Steffen Liebert
Telefon 08171 627789
steffen.liebert@tytogaz.de

Informationen anfordern

Nach vielen Jahrzehnten ohne echte Innovationen auf dem deutschen Treibgasflaschen-Markt setzt Tyczka Totalgaz mit der neuen Treibgasflasche MOTOGAS BLUETEC deutliche Akzente. Sie macht den Einsatz von Treibgasflaschen leichter, schneller und sicherer.

Innovation als Antrieb für die Zukunft

Das neue Material des Flaschenkörpers besteht aus zunderfreiem hochfestem Feinkornstahl und verringert das Tara-Gewicht der 11-kg- Gasflasche um mehr als zwei Kilogramm: eine echte Erleichterung für die Fahrer von Treibgas-Gabelstaplern und

Treibgas-Flurförderzeugen. Denn der Flaschenwechsel wird ab sofort deutlich leichter und ergonomischer. Zudem ermöglichen der neue Flaschen-Schnellanschluss GasHex und das neue Hexagonventil einen völlig werkzeugfreien Flaschenwechsel. Dabei wird der Flaschen-Schnellanschluss GasHex einfach von der MOTOGAS BLUETEC-Flasche zum Wechseln ein- und ausgeklinkt. Das spart die Hälfte der zuvor benötigten Wechselzeit und erhöht die Produktivität beim Warenumschlag erheblich.

MOTOGAS BLUETEC-Flasche mit neuem Hexagonventil

Sicher und genormt

Die eingebaute Hexagonsicherung verhindert den versehentlichen Anschluss von nicht zugelassenen Brenngasreglern oder Gasgeräten. Auch der Flaschen-Schnellanschluss GasHex ist verwechslungssicher und mit einer Rückschlagsicherung ausgestattet. Dadurch kann beim Flaschenwechsel kein flüssiges Restgas aus dem Schlauchanschluss austreten. Die neue MOTOGAS BLUETEC-Flasche wird nach der europäischen Norm EN 10120 hergestellt. Der Flaschenkragen für den Armaturenschutz sowie der Fußring haben erstmals eine einheitliche Größe. Dies ermöglicht den flexiblen und uneingeschränkten Einsatz der Treibgasflasche auf jedem Treibgas-Flurförderzeug.

Optimierte Treibgas-Tankstellen

Auch im Bereich Treibgas-Tankstellen präsentiert Tyczka Totalgaz Neuheiten. Unter dem Markennamen MOTOGAS bietet das führende Flüssiggas-Unternehmen bereits seit vielen Jahren ausgereifte Versorgungskonzepte für innerbetriebliche Treibgas-Tankstellen. Ab sofort gilt auch hier: Der Tankvorgang wird jetzt noch leichter, schneller und sicherer. Bisher mussten die Fahrer der Gabelstapler die Zapfpistole auf das Ventil des Gabelstaplertanks aufschrauben – das erforderte Kraft und kostete Zeit. Nun ermöglicht die neue Steck-Zapfpistole einen schnellen und einfachen Anschluss an den Tank. Sie wird einfach aufgesteckt, arretiert und ist dann sicher mit dem Tank verbunden.

Steffen Liebert, Produktmanager MOTOGAS

Dies ist auch im Einhand-Betrieb und ohne Kraftaufwand möglich. Das entsprechende Ventil am Tank wurde ebenfalls weiterentwickelt. Während der Fahrer bisher nach dem Tanken eine Schutzkappe anbringen musste, schließt es jetzt nach Abzug der Steck-Zapfpistole automatisch.

Tanken wie bei der Formel 1

Steffen Liebert, Produktmanager MOTOGAS bei Tyczka Totalgaz, bringt es auf den Punkt: „Mit der neuen MOTOGAS BLUETEC-Flasche bieten wir unseren Kunden das beste Produkt im bundesweiten Treibgas-Flaschenmarkt. Sie profitieren von besserer Qualität und noch größerer Sicherheit – und das zum selben Preis wie bisher. Und die neue Steck-Zapfpistole der MOTOGAS-Tankstelle macht das Betanken der Flurförderzeuge so schnell und attraktiv wie bei der Formel 1.“

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH