Nanosauber mit CO2-Schneestrahlen

Info

Tyczka Kohlensäure GmbH
& Co. KG
Karl-Heinz Süss
Telefon 0173 7262770
karl-heinz.suess@tyczka-co2.de

Informationen anfordern

Hochreine („nanosaubere“) Oberflächen lassen sich schnell und effektiv durch das CO2-Schneestrahlreinigen herstellen. Schneestrahlen ist ein Reinigungsverfahren, bei dem flüssiges CO2 in feste CO2-Schneepartikel umgewandelt und mit Druckluft zum Reinigen eingesetzt wird. Selbst winzig kleine, fest anhaftende Partikel (wie beispielsweise Pollen und Mikrostäube) sowie Fette und Öle werden effektiv und umweltschonend entfernt.

Optimale Vorbereitung für folgende Prozesse

In der Regel optimiert das CO2-Schneestrahlen die Oberfläche vor einem nachfolgenden Prozess (Chromieren, Beschichten, Lackieren, Bedampfen) derart, dass insgesamt besser haftende und qualitativ höherwertige Schichten auf dem nanosauberen Substrat entstehen. Hierdurch sinkt die Ausschussrate in der Produktion und die Wirtschaftlichkeit des Prozesses wird deutlich gesteigert.

Auch für sensible Werkstoffe geeignet

Weiterhin schont das trockene und rückstandsfreie Verfahren das zu reinigende Substrat und zeigt keinerlei Abrasionseffekte, sodass selbst sensible und komplexere Werkstoffe (Kunststoff-, Gummi-, Elektronik-, Textiloberfläche u.a.) nanosauber gereinigt werden können.

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH