Die MOTOGAS-Tankstelle der Schenker Deutschland AG  

MOTOGAS GAZTEC – tanken wie bei der Formel 1

Info

Tyczka Totalgaz GmbH
Steffen Liebert
Telefon 08171 627789
steffen.liebert@tytogaz.de

Informationen anfordern

Im Bremer Industriepark bündelt die Schenker Deutschland AG Montage- und Bauteile von mehr als 50 Zulieferern für die nahe gelegene Produktion eines deutschen Automobilherstellers. Eines der Ziele ist die Prozessabläufe so effizient wie möglich zu gestalten.

Entscheidung für MOTOGAS

Dass sich das Unternehmen im Oktober 2012 für eine innerbetriebliche Standard-MOTOGAS-Tankstelle entschieden hat, war daher genau das Richtige. Denn während zuvor noch Elektrostapler genutzt wurden, sind mittlerweile 18 MOTOGAS-Gabelstapler im Drei-Schicht-Betrieb im Einsatz. Und die Lagerfläche, die speziell als Batterieladestation genutzt wurde, kann nun für die Kernprozesse der Lagerung und Sequenzierung genutzt werden.

Mit nur einer Hand lässt sich die Tankpistole aufstecken und sicher mit dem Tank verbinden.

Zeit und Kraft sparen mit MOTOGAS GAZTEC

Zudem spielt natürlich auch der Zeitfaktor eine wichtige Rolle. So dauerte es beispielweise deutlich länger, die Batterien der Elektrostapler zu wechseln, als nun für die Betankung der MOTOGAS-Gabelstapler benötigt wird. Denn die Tanks der Gabelstapler wurden allesamt mit dem praktischen und sicheren MOTOGAS GAZTEC ausgerüstet: ein System, das den Tankvorgang noch schneller, leichter und sicherer macht. Schließlich entfällt das Zeit und Kraft fordernde Aufschrauben der Zapfpistole auf das Ventil des Gabelstaplertanks. Stattdessen ermöglicht die neue Steck-Zapfpistole von MOTOGAS GAZTEC einen schnellen und einfachen Anschluss an den Tank. Mit nur einer Hand und ganz ohne Kraftaufwand lässt sich die Tankpistole nun aufstecken, arretieren und sicher mit dem Tank verbinden.

Das Ventil schließt nach Abzug der 
Steck-Pistole automatisch. 

Und auch das Füllventil am Tank wurde weiterentwickelt. Während die Fahrer bisher nach dem Tanken eine Schutzkappe anbringen mussten, schließt das Ventil nun nach Abzug der Steck-Pistole automatisch. Bereits nach den ersten Tests mit MOTOGAS GAZTEC lautete das Fazit der Gabelstaplerfahrer: „Damit ist das Tanken so einfach und schnell wie bei der Formel 1.“

Benutzerfreundlich und sicher

MOTOGAS GAZTEC erhöht die Betriebssicherheit an Treibgastankstellen spürbar und ist sehr benutzerfreundlich. Zudem schont der kraftreduzierte Einsatz Material und Ressourcen, da auch der Materialverschleiß an den Zapfsäulen deutlich reduziert wird.

Sie interessieren sich für MOTOGAS GAZTEC und möchten mehr erfahren? Dann sprechen Sie uns an oder besuchen Sie uns auf der CeMAT in Halle 26 / Stand H25. Gratis-Eintrittskarten: marketing@tytogaz.de
 

Die Vorteile von MOTOGAS GAZTEC

  • Tanken ohne Kraftübertragung auf das Füllstoppventil beim Anschließen an den Staplertank.
  • Spart Kraft, Zeit und Geld für unnötige Reparaturen und teure Betriebsunterbrechung.
  • Ankoppeln an den Tank ist mit einer Hand möglich.
  • Zapfpistole auf das gewindelose Füllventil stecken, Griff nach hinten durchziehen, mit dem Zeigefinger orangefarbene Sperre nach oben drücken und tanken.

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH