Vom kleinen Handwerksbetrieb zum weltweit erfolgreichen Unternehmen

Info

Tyczka Totalgaz GmbH
Ulrich Fischer
Telefon 08171 627-771
Ulrich.Fischer@tytogaz.de

Die LOWA Sportschuhe GmbH gehört zu den führenden Herstellern von Wander- und Outdoorschuhen. Bereits im Jahr 1923 begann die Erfolgsgeschichte – damals betrieb Johann Wagner mit seinen Söhnen eine kleine Schuhmacherei. Schon bald wuchs der Handwerksbetrieb zu einem Unternehmen heran. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm Sohn Lorenz Wagner die Geschäftsführung. Nachdem das Unternehmen Anfang der 1950er-Jahre aufgrund extremer Preisschwankungen auf dem Ledermarkt in finanzielle Schwierigkeiten geraten und Lorenz Wagner gestorben war, übernahmen seine Tochter und der ehemalige Betriebsleiter Sepp Lederer die Geschäfte. Man entwickelte die Vulkan-Sohle und den ersten Kunststoff-Skischuh. Das Unternehmen wuchs ständig. Heute produziert LOWA Wander- und Bergschuhe sowie Spezialschuhe für Militär, Expeditionen und Forstbetrieb. Der Vertrieb erfolgt weltweit.

Flüssiggas als Prozessenergie

Beim Thema Prozessenergie setzt das Unternehmen auf Flüssiggas von Tyczka Totalgaz – und zwar für den Betrieb der thermischen Abluftreinigungsanlage. Diese wird für die Entsorgung der Klebstoffdämpfe, die bei der Schuhproduktion entstehen, genutzt. „Aus Emissionsschutzgründen sind für den Betrieb der Anlage Erdgas und Flüssiggas klar im Vorteil gegenüber Öl. Und da in Jetzendorf kein Erdgas vorhanden ist, sind wir froh, dass wir mit Tyczka Totalgaz einen so kompetenten und zuverlässigen Partner an der Seite haben“, so Werner Pfeiffer, Technischer Leiter des Unternehmens.

Technische Eckdaten

Für einen reibungslosen Betriebsablauf der Anlage wird das Flüssiggas durch den Eigendruck aus dem oberirdischen 2,9-Tonnen-Behälter flüssig entnommen, über eine rund 15 Meter lange erdgedeckte WICU-Rohrleitung DN18 dem Verdampfer zugeführt und dort verdampft. Anschließend wird die Gasphase über einen Druckregler auf 1,5 bar reduziert und zur Abluftreinigungsanlage geleitet. Vor dem Prozessbrenner befindet sich ein Niederdruckregler zur Druckreduzierung auf 100 mbar Betriebsdruck. So ist ein Betrieb der Anlage immer gewährleistet und das Unternehmen geht in Sachen Emissionsschutz auf Nummer sicher.

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH