Tyczka Kohlensäure auf der IFFA 2007

Die IFFA in Frankfurt am Main findet in dreijährigem Rhythmus statt und ist seit über 50 Jahren die bedeutendste Leitmesse ihrer Art für fleischwirtschaftliche Investitionsgüter. Bei der diesjährigen Messe stellten mehr als 800 Aussteller ihre Investitionsgüter und Dienstleistungen den interessierten Besuchern vor. Die Angebotspalette an Maschinen und Anlagen für die gesamte Prozesskette reichte vom Schlachten über das Verarbeiten bis hin zum Verpacken und Verkaufen.

Messe auf Erfolgskurs

Unsere Leistungen

  • Lebensmittel-kohlensäure zum Frosten und Kühlen
  • Schutzgasverpacken
  • Miet- und Mietkaufmodelle für Frosteranlagen
  • anwendungs-technische Beratung
  • Service und Wartung von technischen Anlagen

Über 61.000 Fachbesucher aus rund 100 Ländern überzeugten sich vom Angebot der Unternehmen auf der IFFA 2007. Das entspricht einem Besucherplus von sieben Prozent und bedeutet gefüllte Auftragsbücher sowie eine Branche mit äußerst positiven Konjunkturaussichten. „Das Wachstum auf Aussteller- wie Besucherseite ist ein deutliches Indiz für die hohe Investitionsbereitschaft der Branche. Die IFFA hat dem dynamisch wachsenden Markt weitere Schubkraft verliehen. Zudem wird die Fachmesse verstärkt von Entscheidern verwandter Lebensmittelbranchen genutzt“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Kohlensäure und Kontakte

Die Tyczka Kohlensäure war vom 5. bis 10. Mai 2007 gleich auf zwei Gemeinschaftsmesseständen auf der IFFA vertreten. Zusammen mit den Firmen Schomarkers und Germo wurden die Möglichkeiten von tiefkalter Kohlensäure in der Lebensmittelverarbeitung präsentiert und im Kontakt mit Kunden aus Deutschland und den angrenzenden EU-Ländern diskutiert.

Mehr Informationen

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH