Blick auf das Gelände der Firma Willi Goebel

Firma Goebel setzt auf Flüssiggas

Info

Tyczka Energie GmbH
Tobias Franz
Telefon 08171 627-228
tobias.franz@tyczka.de

Informationen anfordern

Die Firma Willi Goebel in Brilon im Sauerland stellt Kunststoffprodukte für die verschiedensten Bereiche her – sei es für die Landwirtschaft, den Automotive-Bereich, Pflanzgefäße und Kugelleuchten, den Flugzeug-, Maschinen-, Anlagen- oder den Schiffsbau.

Produktionsverfahren der besonderen Art

Bei der Produktion wendet das Unternehmen das Rotational-Moulding-Verfahren an, das durch viele Vorteile überzeugt. Die Produkte zeichnen sich durch geringe Formenkosten und hohe Designflexibilität aus. Projekte lassen sich schnell realisieren und Formen einfach abändern. Man kann geringe bis mittlere Stückzahlen und Wandstärken von 2 bis 15 mm produzieren und erhält spannungsfreie und nahtlos gefertigte Bauteile aus einem Guss. Zudem können die Bauteile im Mehrschussverfahren ausgeschäumt werden und bilden eine günstige Alternative zu Werkstoffen wie Beton, Blech, glasfaserverstärktem Kunststoff oder Edelstahl. Und nicht zuletzt eignen sich die Bauteile auch aufgrund ihrer hohen Formstabilität für ein immens großes Anwendungsspektrum. Mit über 30 Jahren Erfahrung im Rotational-Moulding bietet das Unternehmen seinen Kunden umfassende Betreuung – von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Dabei können die Formen ganz individuell nach den speziellen Anforderungen der Kunden konstruiert werden.

Eine runde Sache

Bereits seit der Firmengründung im Jahr 1972 setzt das Unternehmen auf umweltfreundliches Flüssiggas. Der Jahresbedarf liegt bei 300 bis 320 Tonnen Propan, wobei 95 bis 97 Prozent für die Produktion und 3 bis 5 Prozent für die Beheizung der Halle verwendet werden. Mit der Tyczka Energie als kompetentem Partner läuft bei der Firma Goebel daher auch in Sachen Energieversorgung alles „rund“.

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH