Gesetzesentwurf

Die Bundesregierung hat im April 2010 einen Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung der europäischen Energiedienstleistungsrichtlinie und Energiedienstleistungen beschlossen. Deutschland soll bis 2017 neun Prozent Endenergie im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2001 bis 2005 einsparen.

Verbesserung der Energieeffizienz

Der Entwurf baut auf die bereits beschlossenen Maßnahmen des Integrierten Energie- und Klimaprogramms zur Steigerung der Energieeffizienz auf. Diese Maßnahme und das Inkrafttreten der Vergabeverordnung dienen dazu, die Richtlinie vollständig umzusetzen. Über weitere Maßnahmen der Bundesregierung zur Verbesserung der Energieeffizienz soll im Rahmen des kommenden Energiekonzepts und nach der Evaluierung des Integrierten Energie- und Klimaprogramms entschieden werden.

Auf den Punkt gebracht

In dem neuen Gesetzesentwurf geht es im Wesentlichen um:

Entgegen früherer Entwürfe werden die Energieunternehmen nicht gezwungen, ihren Absatz jährlich um ein Prozent zu reduzieren.

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH