In Sekundenschnelle aufgetankt

Erste Indoor-Gastankstelle für Karts in Deutschland

Info

ProTech Energiesysteme GmbH
Hannes Junginger
Telefon 07044 9422-0
hannes.junginger@protech.de

Karts, die abgasarm mit Flüssiggas fahren, sind keine Neuheit. Doch wie bei Gabelstaplern üblich, werden sie dann meist mit Flaschengas betrieben – wenn diese leer sind, müssen sie umständlich gewechselt werden. Anders im Speed Indoorkart-Sportcenter in Landsberg am Lech. Dort entschied man sich für Karts mit eingebautem Gastank und eine praktischere Lösung von ProTech – eine betriebseigene Indoor-Gastankstelle für Karts.

Günstig und klimafreundlich

Bernhard Keberle, Geschäftsführer und Betreiber der Kart-Bahn, hat seitdem allen Grund zur Freude. Denn mit dem Einsatz von Autogas konnte er die Betriebskosten erheblich senken. Früher fuhren die Karts mit dem vorgeschriebenen, benzolfreien ASF (Benzin), das pro Liter stolze 2,20 Euro kostet und in Kanistern angeliefert wird, die zum Betanken umständlich umgefüllt werden müssen. Wesentlich günstiger, umweltfreundlicher und komfortabler ist der Betrieb mit Autogas, vor allem wenn die Karts darüber hinaus auch wie normale Autos an einer Tankstelle betankt werden können.

Sicherheit geht vor

Von der Idee und der Wirtschaftlichkeitsrechnung kam es zum Auftrag an ProTech. Die besondere Herausforderung: Gewünscht wurde eine Indoor-Tankstelle, bei der die Karts im laufenden Betrieb betankt werden können. Gemeinsam mit dem Sachverständigen des TÜV entwickelte ProTech ein sicherheitstechnisch ausgereiftes Konzept, das auch für die Genehmigungsbehörden tragfähig ist: Der Versorgungstank wurde außerhalb des Gebäudes aufgestellt und nur die Zapfsäule befindet sich innen, in einer geschützten „Boxengasse“.

Schnell und unkompliziert

Die Betankung der Karts ist einfach und dauert nur circa zehn Sekunden. Mit einer Tankfüllung sind die Karts zwei bis drei Stunden im Rennen und die integrierte Füllstandsanzeige ermöglicht eine Betankung genau zum richtigen Zeitpunkt. Nicht zu früh, was Tankvorgänge spart, und nicht zu spät, damit kein Fahrzeug wegen Treibstoffmangel auf der Strecke bleibt. Insgesamt also eine rundum kundenorientierte Lösung – wirtschaftlich, sicher und komfortabel.

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH