Flüssiggas auf Rallye-Kurs

Bereits im Jahr 2002 wurde von der Tyczka Totalgaz GmbH ein Rallyeteam ins Leben gerufen, um den alternativen Kraftstoff Flüssiggas über den Motorsport bekannt zu machen. Seitdem hat das Team einige Klassensiege eingefahren. Ende September ging es zum nunmehr zweiten Mal bei der Thüringen Rallye an den Start. Beim nächtlichen Rundkurs durch Pößneck hatte das Fahrerduo zwar Probleme mit den Reifen, konnte sich aber immerhin noch auf den 20. Platz fahren. Auch tags darauf machten die Reifen den ehrgeizigen Plänen einen Strich durch die Rechnung. Trotz des notwendigen Reifenwechsels, der das Team im Gesamtklassement nach hinten warf, waren alle Teammitglieder hoch motiviert, am Nachmittag mit der Aufholjagd zu beginnen. Aufgrund eines tragischen Unfalls musste die Rallye jedoch vorzeitig abgebrochen werden.

Für das Tyczka Totalgaz-Team bedeutete dies einen 33. Platz in der Gesamtwertung und einen verdienten ersten Platz in der AT-G (Alternative Treibstoffe) Gruppe. Um auch in der DRS-Gesamtwertung weiterhin vorneweg zu fahren, haben sich die Fahrer für die kommenden Rallyewochenenden einiges vorgenommen. Die effiziente Punktejagd für die Meisterschaft ist für sie Ehrensache.

Fazit: Flüssiggas befindet sich als alternativer Kraftstoff damit weiter auf der Überholspur.

 

 

 

Online-Newsletter

Für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und TOTAL Deutschland GmbH